Mag. Dr. Claudia Gröschel

Kunsthistorikerin

 

geb. 1965 in Hameln, Deutschland

 

Studium der Kunstgeschichte und Germanistik in Heidelberg, Gießen und Bern. Magister 1990 über die "Halles centrales in Paris von Victor Baltard", Promotion 1996 über "Wilhelm Hentze, ein Gartenkünstler des 19. Jahrhunderts".

1991-1993 wissenschaftliches Volontariat in der Gartendirektion der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen. Seit 1993 freiberufliche Tätigkeit im Bereich Gartenkunstgeschichte: Kuratorin zahlreicher Ausstellungen, zahlreiche Publikationen, Redaktionen, Forschungstätigkeit mit dem Schwerpunkt Orangerien. Seit 2009 freie Mitarbeiterin der Österreichischen Gartenbau-Gesellschaft mit dem Tätigkeitsbereich Archiv und historische Bibliothek.

Seit 2000 Vorstandsmitglied im Arbeitskreis Orangerien e. V., Mitglied im Arbeitskreis Historische Gärten der DGGL.